Die Grugapark Therme in Essen

Die Grugapark Therme in Essen liegt zwischen dem Messegelände und der Kranichwiese inmitten des Gruga Parks in Essen und ist sowohl per PKW über die Autobahn sowie per U-Bahn durch die eigene Haltestelle leicht und bequem zu erreichen. Vor Ort gibt es ausreichend viele Besucherparkplätze. Das großflächige Kurhaus besitzt sowohl ein Thermalbad als auch einen eigenen Saunabereich und einen Sport Club und ist von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 23 Uhr geöffnet, sonntags bis 19 Uhr. Regelmäßig finden auch lange Nächte im textilfreien Saunabereich der Therme statt. Der Zugang ist für Jugendliche ab 12 Jahren gestattet. Dabei liegt die Gewährleistung von Ruhe und Entspannung allen Gästen gegenüber, dem Team des Kurhauses der Grugapark Therme besonders am Herzen.

Saunalandschaft
Der textilfreie Saunabereich der Grugapark Therme beinhaltet vier unterschiedliche Saunen. Die einzigartige Salzsauna setzt durch die Wärme von 85 Grad Celsius Negativ-Ionen in die Luft frei, die sich auf das Immunsystem positiv auswirken und eine hemmende Wirkung von Viren und Bakterien haben. Daneben bietet die Rosenquarzsauna auf drei Ebenen Platz für 10 Personen. Durch die Rosenquarze auf dem Sauna-Ofen und den Salzkristall-Lampen wird der Kreislauf belebt und die Sauerstoffaufnahme erhöht. Die dunkle Atmosphäre sorgt für zusätzliche Entspannung beim Schwitzen. Das Japanhaus ist durch das geschwungene Dach authentisch japanisch gestaltet. Es erreicht Temperaturen von bis zu 95 Grad Celsius. Im Japanhaus finden zudem stündlich neue Aufgüsse statt. Die Duftsauna bietet auf ihren breiten Ebenen Platz für 20 Personen und zeichnet sich durch milde 65 Grad bei 25 Prozent Luftfeuchtigkeit anfängertauglich aus. Über den mit Steinen gefüllten Ofen ist ein Kessel mit Wasser angebracht, der Aromaduft verströmt. Die Farblichtlampen stimulieren ebenfalls den Körper beruhigend und lassen die Saunagäste in tiefe Entspannung fallen. Hinzu kommen eine Himalaya-Salz-Sauna, eine Espen-Sauna mit erfrischenden Eis- und Aroma-Aufgüssen und eine milde Bio Farblicht-Sauna mit Licht-Luft-Klang-Therapie. Neben den Saunen steht auch ein Dampfbad den Gästen zur Verfügung. Das neu errichtete Shinto Dampfbad bietet auf Mosaikfliesenbänke auf zwei Ebenen Platz für 20  Personen. Mehrmals am Tag wird ein Salz-Aufguss gereicht. Bei angenehmem Minzduft und dem Vulkanmotiv wird der Körper durch die hohe Luftfeuchtigkeit heilsam angeregt. Der Saunagarten im Außenbereich bietet Abkühlung an zwei Duschen sowie im schneckenförmigen Tauchbecken. Durch den Bambus und unterschiedlichen Felsformationen lässt er die Besucher der Therme im japanischen Flair das Sonnenbad und einen erholsamen Spaziergang genießen. Neben der Terrasse im Saunagarten steht dem Gast ebenfalls ein Ruhebereich im Innenraum mit offenem Kamin und Panorama-Blick, inklusiver einer warmen, entspannenden Infrarotlounge zur Verfügung. Besonders in der Langen Saunanacht kann der Saunabereich optimal zur Entspannung und Erholung genutzt werden. Sie findet jeweils von 18 Uhr bis 1 Uhr statt. Zudem ist montags Damentag, an denen weibliche Gäste den Saunabereich ungestört nutzen können. Ein Leihservice für Bademäntel und Saunatücher ist vor Ort vorhanden.

Wellness und Massagen
Die Grugapark Therme bietet neben dem Saunabereich auch ein Wellnessprogramm an. Es können aus unterschiedlichsten Massagen ausgewählt werden, wie zum Beispiel einer Anti-Stress-Behandlung oder einer Edelstein-Massage. Außerdem bietet das geschulte Personal klassische Kosmetik-Behandlungen für zum Beispiel trockene Haut, Anti-Age und Akne. Dazu können verschiedene Beauty-Anwendungen wie Wimpernfärben oder ein Tages-Make-up gebucht werden. Ein weiteres Angebot im Spabereich der Grugapark Therme ist eine professionelle Maniküre oder Pediküre.

Therme
Die Therme der Grugapark Therme in Essen verfügt über ein Solebecken mit drei prozentiger Thermalsole des Ludwigsbrunnen aus Sülbeck. Der Pool ist mit 32 Grad Celsius angenehm beheizt und bietet zur Entspannung eine Wasserwalldusche, eine Unterwassermassage, einen Strömungskanal und ein Whirlpoolbecken. Da das Außenbecken zum Saunabereich gehört, darf aus auch ohne Bekleidung genutzt werden. Im Innenbecken finden wochentags, sowie Samstagvormittag bei 29 Grad Wassertemperatur Aquakurse statt. Die Wassergymnastik im stehtiefen Wasser beansprucht auf leichter und wohltuender Art und Weise die Muskulatur des Körpers und wirkt besonders gelenkschonend.

Gastronomie
Die sich in der Therme befindliche Aqua-Bar sorgt umfangreich für das leibliche Wohl der Badegäste. Es werden abwechslungsreiche und genussvolle Speisen für jeden Geschmack angeboten und die Getränkeauswahl überzeugt durch Vielfalt. Die Speisen und Getränke können bequem mit dem Chip Coin System bargeldlos bezahlt werden.

Extras
Die Grugaparktherme in Essen verfügt über einen eigenen Sportclub. In dem Fitnessstudio kann sowohl Gerätetraining mit oder ohne geschulten Trainingspersonal als auch Reha und Präventionssport betrieben werden. Darüber hinaus wird ein vielfältiges Kurs-Programm für Jung und Alt angeboten. Auch ein Training mit dem TechnoGym Wellness System ist möglich.

Außerdem steht vor Ort professionelle Physiotherapie durch eine Praxis im Kurhaus für alle Kassenpatienten sowie privat Versicherte zur Verfügung. Das Angebot reicht über die manuelle Therapie, medizinischen Massagen und Lymphdrainagen bis hin zu Bewegungsbäder, Naturmooranwendungen und Craniosacrale Osteopathie.