Wie lange darf man als Schwangere in die Sauna?  

Wie lange darf man als Schwangere in die Sauna?

Wenn Sie schwanger sind, fragen Sie sich vielleicht, ob die Sauna sicher ist. Schließlich geht es nicht nur um Ihre Gesundheit, sondern auch um das Wohlergehen des Babys in Ihrem Mutterleib!

Die verschiedenen Saunatypen erzeugen eine Hitze, die Sie vor allem in der Schwangerschaft als entspannend empfinden werden. Doch so wohltuend sie auch ist, beachten Sie, dass sie auch Gefahren birgt, vor allem wenn Sie es beim Saunieren übertreiben.

Darf man während der Schwangerschaft in die Sauna gehen? Welche Gesundheitsrisiken gibt es? Welche Alternativen gibt es? Lesen Sie weiter, und lassen Sie uns mehr über Sauna und Schwangerschaft sprechen.

Ist es sicher, während der Schwangerschaft saunieren zu gehen?

Saunaschwangerschaft ist selbst unter Gesundheitsexperten ein sehr umstrittenes Thema. Eine schnelle Online-Suche zeigt, dass die Meinungen darüber geteilt sind. Es gibt nur wenig Forschung zu diesem Thema, so dass es keine konkrete Antwort auf die Frage gibt, ob man während der Schwangerschaft saunieren darf oder nicht.

In einem Artikel von The Telegraph, der sich mit einer aktuellen Untersuchung von 12 Studien mit 347 Frauen befasst, kommt man zu dem Schluss, dass ein Saunabesuch zwar die Körpertemperatur erhöhen kann, aber nicht auf ein gefährlich hohes Niveau. Der Bericht stellt fest, dass das Risiko von Hitzestress gering ist und dass Saunabesuche während der Schwangerschaft unbedenklich sind, solange man die Sicherheitsmaßnahmen beachtet.

In dem Bericht wird auch darauf hingewiesen, dass schwangere Frauen bis zu 20 Minuten in einer heißen oder trockenen Sauna mit einer Durchschnittstemperatur von 70 Grad Celsius sitzen können. Unabhängig davon, in welchem Stadium der Schwangerschaft Sie sich befinden, können Sie von den erstaunlichen gesundheitlichen Vorteilen der Sauna profitieren.

Abgesehen von der Sauna können Sie während der Schwangerschaft auch Whirlpools benutzen. Um sicherzugehen, sollten Sie die Temperatur jedoch auf 40 Grad Celsius begrenzen.

Risiken der Sauna in der Schwangerschaft, die Sie kennen sollten

Die Nutzung von Dampf- und Infrarotsaunen ist zwar sicher, aber nicht ohne Risiken. Vor allem wenn Sie sich bereits in einem schlechten Gesundheitszustand befinden, sollten Sie die Sauna meiden und bis zur Geburt warten.

Sauna und Schwangerschaft sind wegen der Hitze nicht unbedingt eine gute Kombination. Sie erhöht Ihre Körpertemperatur, und das ist der Grund für die Risiken, die sie während der Schwangerschaft mit sich bringen kann.

Zu den schwerwiegendsten Risiken der Sauna-Schwangerschaft gehört die mütterliche Hypothermie. Dabei handelt es sich um eine abnorm hohe Körpertemperatur. Wenn Ihre Temperatur während der Schwangerschaft auf über 38,3 Grad Celsius ansteigt, kann dies bereits ein Grund zur Sorge sein.

In der Schwangerschaft besteht die Gefahr der Dehydrierung und des Schwindelgefühls. Das können Sie fast jeden Tag erleben. Ein Saunabesuch oder auch nur die Verwendung einer Infrarot-Saunadecke kann die Risiken verstärken.

In der Sauna kann die extreme Hitze den Blutfluss zu den inneren Organen, einschließlich des Gehirns, einschränken. Ohne ausreichende Durchblutung und Sauerstoff besteht die Gefahr, dass Sie ohnmächtig werden. Das ist eine Sache, die Sie in der Sauna nicht wollen, vor allem nicht, wenn Sie allein sind.

Die Gefahren können sich nicht nur für die werdende Mutter, sondern auch für das Baby bemerkbar machen. Erhöhte Körpertemperaturen können für die Entwicklung des Körpers und des Gehirns Ihres Kindes gefährlich sein. Sie können das Risiko von Neuralrohrdefekten erhöhen, vor allem im ersten Trimester der Schwangerschaft.

Was ist eine Sauna?

Eine Sauna kann Stress abbauen, die Muskeln entspannen, den Kreislauf anregen und den Schlaf verbessern. Egal, ob Sie eine Innen- oder Außensauna suchen, lesen Sie unseren Leitfaden, um zu erfahren, wie Sie die perfekte Sauna für Ihr Zuhause auswählen.

Eine Sauna ist ein kleiner Raum, der auf 150° bis 190° Celsius aufgeheizt wird, um den Körper durch trockene Hitze beim Ausschwitzen von Giftstoffen zu unterstützen. Es gibt viele verschiedene Arten von Saunen, und jede bietet eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen.

Sichere Benutzung der Sauna

Das Beste, was Sie tun können, ist, Ihre Zeit in der Sauna zu begrenzen. Am sichersten ist ein Aufenthalt von weniger als 15 Minuten. Noch sicherer ist es, wenn Sie nicht länger als 10 Minuten in der Sauna bleiben.

Benutzen Sie nur Saunen von Einrichtungen, denen Sie vertrauen. Sie kann eine Brutstätte für Keime und Bakterien sein, was ein weiterer Grund ist, warum eine Schwangerschaft in der Sauna keine gute Idee zu sein scheint. Wenn die Einrichtung schmutzig und schattig aussieht, sollten Sie sie meiden.

Benutzen Sie eine Sauna nicht allein, wenn Sie schwanger sind. Wenn Ihnen in der Sauna etwas zustößt, z. B. wenn Sie kollabieren, ist es wichtig, dass sofort jemand zur Stelle ist, um Ihnen zu helfen.

Achten Sie auf die Anzeichen für eine Überhitzung Ihres Körpers. Wenn Sie sich unwohl fühlen oder Ihnen übel ist, verlassen Sie die Sauna sofort. Trinken Sie sofort nach dem Verlassen der Sauna Wasser, damit Sie nicht dehydriert werden. Suchen Sie einen kühlen Ort auf, damit sich Ihre Körpertemperatur normalisieren kann.

Egal, ob es sich um eine Fasssauna, eine Außensauna oder eine andere Art von Sauna handelt, am besten konsultieren Sie Ihren Arzt. Holen Sie medizinischen Rat ein, bevor Sie sich einer Wärmetherapie unterziehen. Dies kann dazu beitragen, dass Sie beruhigt sind.

Andere Möglichkeiten zur Entspannung während der Schwangerschaft

Ein Saunabesuch in der Schwangerschaft kann zwar entspannend sein, ist aber nicht das Einzige, was erfolgversprechend ist, wenn Sie sich entspannen wollen. Es gibt andere, sicherere Möglichkeiten, sich zu entspannen und dabei die Sicherheit Ihres Babys zu gewährleisten.

Nehmen Sie stattdessen ein warmes Bad. Dies ist empfehlenswert, weil Sie die Temperatur des Wassers besser kontrollieren können. Achten Sie darauf, dass es nicht zu heiß ist.

Versuchen Sie Aquajoga und Aquapilates. Dies sind Übungen mit geringer Belastung, die Ihren Körper auf die Geburt vorbereiten können. Machen Sie diese Übungen jedoch nur mit einem erfahrenen Kursleiter, damit Sie sicher sein können, dass Sie entsprechend angeleitet werden.

Wenn Sie schon im Wasser sind, ist auch Schwimmen eine gute Übung. Sie können die zahlreichen gesundheitlichen Vorteile des Schwimmens genießen, auch wenn Sie schwanger sind. Es kann Schwellungen lindern und die morgendliche Übelkeit verringern.

Neben der Bewegung ist auch eine ausgewogene Ernährung hilfreich. Essen Sie regelmäßig, damit Ihr Blutzucker nicht abfällt. Sonst werden Sie reizbar und unruhig.

Versuchen Sie, die freie Natur zu genießen, ohne zu müde zu sein. Camping während der Schwangerschaft kann eine gute Idee sein. Es ist eine gute Gelegenheit, frische Luft zu atmen und mit Ihrem Mann zusammen zu sein. Achten Sie jedoch darauf, dass vom Standort des Campingplatzes bis zur Schlafgelegenheit alles so gewählt wird, dass es für Sie und Ihr Baby am sichersten ist.

Der beste Weg, sich in der Schwangerschaft zu entspannen, ist ausreichend Ruhe und Schlaf. Vermeiden Sie es, sich zu viel zu bewegen, da dies den Körper zu sehr belasten kann.

FAQs
Wir möchten Ihnen einige Fragen zur Schwangerschaft in der Sauna beantworten.

F: Kann man während der Schwangerschaft in der Sauna sitzen, ohne sich schwerwiegende Gedanken darüber zu machen?

A:
Ja, Sie können während der Schwangerschaft in der Sauna sitzen. Achten Sie jedoch darauf, wie lange Sie sich in der Sauna aufhalten. Um sicher zu gehen, sollten Sie nicht länger als 15 Minuten in der Sauna bleiben. Stehen sollten Sie vermeiden. Das Gewicht des Babys in Ihrer Gebärmutter und die heiße Temperatur sind keine gute Kombination. Das kann dazu führen, dass Sie leicht müde werden, anstatt sich zu entspannen.

F: Was ist die richtige Saunatemperatur, um während der Schwangerschaft in die Sauna zu gehen ?

A:
Um sicher zu gehen, sollten Sie nicht über 38 Grad Celsius hinausgehen. Bei höheren Temperaturen kann die Körpertemperatur schnell ansteigen, was schwerwiegende gesundheitliche Folgen für Sie und Ihr Baby haben kann. Deshalb sollten Sie die Temperaturen in der Sauna immer aktiv im Blick behalten